Microneedling in Wien-Klagenfurt

Microneedling

in Wien und Klagenfurt

Unter Microneedling versteht man Skin–Rejunivation mit dem Dermalroller. Dieser spezielle Dermalroller ist mit kleinen Nadeln bestückt, welche eine unterschiedliche Länge aufweisen und je nach Indikation verwendet werden können.

Mit den Nadeln wird auf der zu behandelten Haut ein Reiz in den oberen Schichten ausgelöst. Durch diesen Reiz beginnt die Regenerationsphase in den oberen Hautschichten. Nach einer gewissen Zeit werden durch diese Behandlung Hautstammzellen aktiviert und beginnen sich zu teilen. Es entstehen Fibroblasten, welche die Kollagenbildung induzieren sowie auch die Bildung von elastischen Fasen.

Aus den Fibroblasten werden in weitere Folge Fibrozyten. Die Haut kann dadurch wieder mehr Feuchtigkeit speichern und sieht prall und frisch aus. Das Geflecht in der Dermis wo sich die Kollagene und elastischen Fasern befinden wird in der medizinischen Fachsprache Retikulum bezeichnet.

Faltenunterspritzung in Wien und Klagenfurt

Indikationen für Microneedling

Im allegmeinen ist zu sagen, dass diese Behandlung eine Induktionstherapie ist, und die körpereigenen Zellen aktiviert werden. Diese Behandlung ist besonders bei zum Beispiel sonnengeschädigter Haut, trockener Haut oder auch bei Knitterfältchen angezeigt.

Ist Microneedling schmerzhaft?

Nein, diese Behandlung ist nicht schmerzhaft, denn vor der Behandlung wird eine Anästhesiesalbe aufgetragen. Nach einer gewissen Einwirkungszeit wird danach die Haut mit dem Dermalroller behandelt. Nach erfolgter Therapie wird eine kühlende Maske aufgelegt, damit die Haut schneller regeneriert.

Bin ich nach einer Microneedling Behandlung gesellschaftfähig?

Nach einer Behandlung sind Sie sofort gesellschaftsfähig.

Alternative Behandlungsmethoden:

 Eine alternative Behandlung wäre auch das Chemical-Peeling.

Sie wollen direkte Informationen über Chemisches-Peeling?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter +43 664 34 15 449
Kontakt